maacht Schule

openworld

[show-map id='1']

Geschützt: kompetenzteamgeschichtenrw

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

5. ‘Lange Nacht der erzählten Migrationsgeschichte’ WDR5 – 28/10/2011

Anlässlich ’50. Jahrestag deutsch-türkischen Anwerbeabkommen’

Das maa initiiert, recherchiert und produziert die Radio ‘Lange Nacht der erzählten migrationsgeschichte’

Sendung: Westdeutscher Rundfunk, WDR 5 spezial / Freitag, 28/10/2011 / 20:05 bis 23:30

“Ich träumte von einem schönen Land”

Als Siebenjährige kam Adalet Sal 1977 aus einem kleinen Dorf in Anatolien nach Köln-Nippes. Ihr Vater hatte das Dorf bereits vor Jahren verlassen und arbeitete bei Ford. Er wollte, wie fast alle anderen Migranten auch, nur zwei, drei Jahre nach Almanya, um anschließend in der Heimat ein Haus zu bauen und einen Traktor zu kaufen. Nur drei Jahre später verstarb er plötzlich, und Adalet und ihre Geschwister mussten schnell lernen, auf ihren eigenen Füßen zu stehen. Sie heiratete früh, bekam ein Kind, entdeckte ihre Liebe zur Technik und ist heute selbständige Konstrukteurin bei Ford. Eine Geschichte von einem guten Dutzend, die fünf Jahrzehnte türkisches Migrantenleben in Deutschland abbilden. Ende Oktober 1961 war das deutsch-türkische Anwerbeabkommen abgeschlossen worden, die türkische Regierung wollte Arbeitskräfte exportieren, um Druck von dem Arbeitsmarkt zu nehmen. Für Deutschland war es das vierte Abkommen dieser Art, nach Italien, Spanien, Griechenland. Die Hörnacht wird um das bewährte Format der ‘Miniaturen’ bereichert und dramatisiert werden: zahlreiche akustische Inseln von einigen Minuten Länge, die Text und Stadtklänge, historische O-Töne und Medienzitate uvm. verwenden und verweben. Produktion: WDR / migration-audio-archiv / +49 221. 9520952 Autor/in: Sefa-Inci Suvak und Justus Herrmann Redaktion: Mark vom Hofe . . . → Read More: 5. ‘Lange Nacht der erzählten Migrationsgeschichte’ WDR5 – 28/10/2011

nominiert zum Grimme Online Award 2007

nominiert 2007

aktuelle Unterrichtsarbeit mit und zu den Erzählungen des maa:

Projektarbeit zum Friedenstag Integrierte Gesamtschule Paffrath (bei Köln) Jahrestag der Befreiung von Auschwitz (27/01/anno)

Projektarbeit zum Thema Migration Geschwister-Scholl-Schule in Germersheim

Impulsreferat und Veröffentlichung Deutscher Museumsbund (‘Museumskunde’ Band 75 1/10)

Museumskunde Band 75 1/10 'Migration'

Museumskunde Band 75 1/10 'Migration'

Migrationsgeschichte für die 3te Generation

“Gib mir (m)eine Geschichte”

Ausstellungsgestaltung zur Migrationsgeschichte für insbes. griechische Schülerinnen und Schüler der Griechischen Schulen NRW (Griechische Gymnasien, griechische Auslandsschulen, Ergänzungschulen u.a.); – Wanderausstellung mit großformatigen Panels/Tafeln, bilingual, Deutsch, Griechisch, mit O-Ton Transkriptionen und Bildmaterial u.a. von DOMID (Dokumentationszentrum der Migration nach Deutschland). Konzeption und Texte: Dr. Manuel Gogos, Übersetzungen: Theodoros Votsos, Gestaltung/Produktion/artworks: Justus . . . → Read More: Migrationsgeschichte für die 3te Generation

Impulsreferat: „Stadtmuseen in der Einwanderungsgesellschaft: Sammlungsstrategien konzipieren und umsetzen“

Tagung und Workshop: 26./27. April in Stuttgart – „Stadtmuseen in der Einwanderungsgesellschaft: Sammlungsstrategien konzipieren und umsetzen

Auftakt am Sonntag, den 25. April 2010 in Reutlingen im Rahmen einer Ausstellungseröffnung im dortigen Heimatmuseum („Auspacken: Dinge und Geschichten von Zuwanderern”)

Ausstellung:

‘Spurensuche’ - Ein Ausstellungsprojekt im Rahmen >Kulturhauptstadt Ruhr2010<

zur Griechischen Migration seit dem ‘Griechisch-Deutschen Anwerbeabkommen’ 1960; in die Bundesrepublik Deutschland und – als sogn. ‘local heroe’ Projekt – in die Textilfabrikation insbes. die Scheidt’sche Fabrik, Essen Kettwig.

Kurator: Manuel Gogos

Ausstellungsdesign, Ausstellungsdramaturgie, Sounddesign: made by xident, Justus Herrmann / migration-audio-archiv – u.a. mit innovativer 16-Kanal . . . → Read More: Ausstellung: “Spurensuche – Die Griechen von Kettwig” (Essen/Ruhr2010)

Hochschulseminarreihe

Erzählte Migrationsgeschichte – Förderung von interkultureller Kompetenz im Geschichtsunterricht

Die Seminare, die das migration-audio-archiv anbietet, sind eigens für Lehramtsstudierende, LehramtsanwärterInnen und StudienreferendarInnen entwickelt worden und wollen sie auf die Anforderungen und den Alltag in der Schule vorbereiten, d.h. interkulturelle Kompetenz vermitteln. Denn längst ist der Schulalltag an allen Schulformen „multikulturell“. Ziel des Seminars . . . → Read More: Hochschulseminarreihe “Förderung von interkultureller Kompetenz im Geschichtsunterricht” angelaufen.