Hörfunk/Radioformate

Das migra­tion-audio-archiv ‚hebt sie auf‘, die erzählte Migra­ti­ons­ge­schichte und publi­ziert sie, sorg­sam edi­tiert, im – neben dem Inter­net – denk­bar schöns­ten Medium: dem Hör­funk.

Migran­tin­nen und Migran­ten berich­ten über ihr Leben im Her­kunfts­land, von den Grün­den ihrer Aus­reise, von Pass­kon­trol­len, Ämtern, Hoff­nung, Liebe, Heimat – eben über ihr Leben in Deutsch­land.

Der Medi­en­part­ner West­deut­scher Rund­funk, WDR sen­det die Erzäh­lun­gen in unter­schied­li­chen For­ma­ten: als durch­ge­hende und unun­ter­bro­chen Erzäh­lun­gen ohne Unter­bre­chun­gen und Zwi­schen­fra­gen.



WDR-Sen­de­plätze sind vor allem mehr­tei­lige Schwer­punkt­blö­cke inner­halb der Sen­de­reihe ‚Erlebte Geschich­ten’ auf WDR 5 (sonn­tags um 7.05 Uhr und 19.05 Uhr).
sowie in ein­zig­ar­ti­gen und mehr­stün­di­gen For­ma­ten von ‘WDR5-Spe­zial’ – ‘erzähl­ten Migra­ti­ons­ge­schichte’.


Hier gilt der beson­dere Dank – Mark vom Hofe, ehem. Redak­teur WDR5

Unterstützen/Spenden

Das migra­tion-audio-archiv arbei­tet – eng ver­netzt mit dem gemein­nüt­zi­gen Ver­ein migra­tion-audio-archiv e.V. – auf dem Gebiet der Kul­tur und Bil­dung. Spen­den die­nen dem Betrieb und…

Umfang

Mitt­ler­weile erzäh­len online fast 150 Frauen und Män­ner unter­schied­li­chen Alters und unter­schied­li­cher Her­kunft ihre Geschichte: Wie und warum sind sie nach Deutsch­land gekom­men, wie war…

Auf­bau und initiale Förderung​

Die Idee der lang­fris­ti­gen Arbeit des migra­tion-audio-archiv wurde bereits in der Auf­bau­phase 2004–2006 ins­be­son­dere durch die umfang­rei­che finan­zi­elle Unter­stüt­zung der Stif­tung Umwelt und Ent­wick­lung Nord­rhein-West­fa­len,…

was ist das – ‘migra­ti­onnar­ra­ti­ves’?

Das migra­tion-audio-archiv ist eine Samm­lung von hör­ba­ren Migra­ti­ons-geschich­ten – und erzähl­ter Migra­ti­ons­ge­schichte. In dem wach­sen­den Audio­ar­chiv wer­den Migra­ti­ons­ge­schich­ten, die Geschich­ten der Migran­ten, für die Öffent­lich­keit…

Facet­ten der Migra­tion

Arbeits­mi­gran­ten (die soge­nann­ten „Gast­ar­bei­ter“, Migran­tIn­nen in Pfle­ge­be­ru­fen, für die IT-Bran­che, Bau­stel­len, Lebens­mit­tel­pro­duk­tion, Ern­te­hel­fer, Feld­ar­beit etc.) Kriegs- und Bür­ger­kriegs­flücht­linge Poli­ti­sche Flücht­linge Wirt­schafts­flücht­linge Flücht­linge aus reli­giö­sen Grün­den…

Ziele des maa

Ziel des maa ist es, die Facet­ten der Migra­tion in der Öffent­lich­keit hör­bar zu machen und Men­schen aus­führ­lich zu Wort kom­men zu las­sen, ‘über die…
Nach oben