Die Erzäh­lun­gen – Lebens­läufe und Bio­gra­fien – sind durch­ge­hend selbst­er­zählt.Hör­bar sind ein­zig die Stim­men und die Geschich­ten der Erzäh­len­den.Es ent­fal­len die, im Radio und Fern­se­hen übli­chen, ‚for­­mat-typi­­schen Ele­mente’ wie hör­bare Fra­gen, Autoren­texte, Mode­ra­tio­nen sowie musi­ka­li­sche Unter­ma­lun­gen. Im gespro­che­nen Wort ver­mit­teln sich Atmo­sphäre, Stim­mung, Witz, Tra­gik, Freude, Anstren­gung und Leich­tig­keit der Erin­ne­rung – in vie­len Facetten […]

Nach oben