VERONICA OOMMEN

So­zi­al­ar­bei­te­rin aus Köln

"Für mich war das Schlimm­ste, dass ich in ei­ner Welt war, von der ich über­haupt nichts wuss­te."

Kurzinfo
Mit 18 Jah­ren kam Veronica Oommen aus In­di­en nach Deutsch­land und blieb bis heu­te. Sie ist als So­zi­al­ar­bei­te­rin in der Diö­ze­se Köln an­ge­stellt und be­rät dort Mi­gran­ten.
audio/version
multimedia-archiv-version
Abstract / Zusammenfassung
Veronica Oommen wuchs in ei­ner christ­li­chen Fa­mi­lie in In­di­en auf und träum­te da­von, weit weg ins Aus­land zu ge­hen - wo­hin, das war ihr erst ein­mal egal. Die ers­te Ge­le­gen­heit bot sich mit 17 Jah­ren: zur Aus­bil­dung nach Deutsch­land. Un­ter hun­der­ten von Be­wer­be­rin­nen wähl­te der Erz­bi­schof in ih­rer Hei­mat­stadt sie und fünf wei­te­re Mäd­chen aus. Die Er­laub­nis von den El­tern be­kam sie, weil Deutsch­land ein christ­li­ches Land ist. Mit dem Flug­zeug ging es im Ok­to­ber 1965 von Ko­chi im Be­zirk Ke­ra­la über Rom nach Düs­sel­dorf. Veronica Oommen muss­te die ge­sam­te Stre­cke mit Übel­keit kämp­fen - die Ge­rü­che, das Es­sen, die neu­en Ein­drü­cke, das war zu viel für sie. Auch im heil­pä­da­go­gi­schen Kin­der­heim, in dem sie und ih­re fünf Be­glei­te­rin­nen in Haus­wirt­schafts­leh­re un­ter­rich­tet wer­den soll­ten, war es nicht viel bes­ser. Sie muss­te Toi­let­ten putz­en und erst auf Nach­frage er­hiel­ten sie ei­nmal in der Wo­che Deutsch­un­ter­richt. Nach zwei Jah­ren zog Veronica zur Aus­bil­dung als Kran­ken­schwes­ter nach Köln - das war ein ganz neu­es Le­bens­ge­fühl.

kontakt

Leostr.  11
Köln/Cologne
D/ger

+49 221 9520952

mailto: migrationnarratives.org

Mails, Nachrichten & Kommentare an das migration-audio-archiv

Features

Get Started

About

Impressum

Support / Partner

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-7a7a7a

a project made by

getragen durch

unterstützt von

artradio-7a7a7a

xident labs.

migration-audio-archiv e.V.

audio/technische unterstützung

courtesy of

als gemeinnützig, auf dem Gebiet der
Förderung von Kunst und Kultur,
Forschung und kultureller Bildung
und insbes. auf dem Gebiet
Oral History und Migrationsgeschichte
tätig, anerkannter Verein

© 2020 / Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved insbes. auch aller Persönlichkeitsschutzrechte

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-logo1000

Ein Projekt von:

logo-exile.jpg

Mit Mitteln des

logo-BMZ.jpg

Produktion:

logo-artradio-de.jpg
Nach oben