HIANICK KAMBA

Schü­ler und Fuß­ball­spie­ler bei FC Schal­ke 04

"Wenn ich kei­nen Ver­ein fin­de, dann ha­be ich rich­tig Angst!"

Kurzinfo
Als Neun­jäh­ri­ger kam Hianick Kamba aus dem Kon­go nach Deutsch­land zu sei­nen El­tern, die hier po­li­ti­sches Asyl be­an­tragt hat­ten.
audio/version

multimedia-archiv-version
Abstract / Zusammenfassung
Hianick Kamba war neun Jah­re alt, als sei­ne El­tern mit ihm aus dem Kon­go nach Deutsch­land flüch­te­ten. Der Asyl­an­trag der El­tern wur­de neun Ja­hre lang nicht an­er­kannt. Über Jah­re wur­de die Dul­dung im­mer nur um zwei Wo­chen ver­län­gert. Im Som­mer 2005 ka­men Hianicks El­tern in Ab­schie­be­haft und wur­den schließ­lich in den Kon­go ab­ge­scho­ben. In al­ler­letz­ter Mi­nu­te konn­te Hianicks Ab­schie­bung ver­hin­dert wer­den. Der Di­rek­tor sei­ner Ge­samt­schu­le und sei­ne Mit­schü­ler hat­ten sich da­für en­ga­giert, dass er min­des­tens bis zum Abi­tur in Deutsch­land blei­ben kann. Hianick hat mo­men­tan ei­nen Ver­trag mit FC Schal­ke 04 und hofft, dass er nach dem Abi­tur als Pro­fi­fuß­bal­ler in Deutsch­land le­ben und ar­bei­ten kann.

kontakt

Leostr.  11
Köln/Cologne
D/ger

+49 221 9520952

mailto: migrationnarratives.org

Mails, Nachrichten & Kommentare an das migration-audio-archiv

Features

Get Started

About

Impressum

Support / Partner

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-7a7a7a

a project made by

getragen durch

co/produziert von

xident labs.

migration-audio-archiv e.V.

audio/technische unterstützung

courtesy of

als gemeinnützig, auf dem Gebiet der
Förderung von Kunst und Kultur,
Forschung und kultureller Bildung
und insbes. auf dem Gebiet
Oral History und Migrationsgeschichte
tätig, anerkannter Verein

© 2020 / Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved insbes. auch aller Persönlichkeitsschutzrechte

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-logo1000

Ein Projekt von:

logo-exile.jpg

Mit Mitteln des

logo-BMZ.jpg

Produktion:

logo-artradio-de.jpg
Nach oben