FRANCESCO D'AVINO

Zim­mer­mann und Zir­kus­ar­tist aus Duis­burg

"Ich ha­be ge­dacht, hier ver­die­ne ich Geld - dann ge­he ich zu­rück nach Ita­li­en und ma­che mir ein schö­nes Le­ben."

Kurzinfo
Francesco d'Avino kommt 1958 von Ita­li­en nach Deutsch­land. In Duis­burg fin­det er Ar­beit und lässt sich dort nie­der. Dann holt er sei­ne Fa­mi­lie nach.
audio/version
Fran­cesco D’A­vino
multimedia-archiv-version
Abstract / Zusammenfassung
Francesco d’Avino kam 1958 mit 18 Jah­ren aus Ita­li­en nach Deutsch­land, um Geld zu ver­die­nen. Die ers­ten Jah­re ar­bei­te­te er bei Zir­kus Kro­ne und reis­te durch Deutsch­land. Nach ein paar Jah­ren ließ er sich im Ruhr­ge­biet nie­der und fand als Zim­mer­mann ei­ne An­stel­lung im Bau­ge­wer­be. Ar­bei­ter für den Wie­der­auf­bau in Deutsch­land wa­ren da­mals be­gehrt. Spä­ter grün­de­te er ei­ne Fa­mi­lie: Sei­ne Frau reis­te aus Ita­li­en nach und sie be­ka­men zwei Töch­ter. Francesco d’Avino war es sehr wich­tig, dass die bei­den das Abi­tur ma­chen, denn sie soll­ten es hier bes­ser ha­ben als er. Bei­de Töch­ter ha­ben in Deutsch­land stu­diert - da­rauf ist er sehr stolz.
Nach oben