RICARDO ESTEVES CORREIA

Jour­na­list und Über­set­zer aus Köln

"In Deutsch­land gibt es die Frei­heit, so zu sein, wie man ist."

Kurzinfo
Ricardo Esteves Correia kam nach Deutsch­land als er An­fang 20 war. Er hat­te in Por­tu­gal be­reits stu­diert. Doch dann wur­de es ihm dort zu eng, er woll­te et­was Neu­es ken­nen­ler­nen. Am An­fang fiel es ihm nicht leicht. Er hat­te kei­ne Freun­de. Doch mit der Zeit hat er sich ein­ge­lebt.
audio/version
multimedia-archiv-version
Abstract / Zusammenfassung
Ricardo Esteves Correia kam nach Deutsch­land als er An­fang 20 war. Er hat­te in Por­tu­gal be­reits stud­iert. Doch dann wur­de es ihm dort zu eng, er woll­te et­was Neu­es ken­nen­ler­nen und nicht den ty­pisch por­tu­gie­si­schen Weg ein­schla­gen: ei­nen gu­ten Job fin­den, se­ri­ös wer­den, aber trotz­dem noch bei den El­tern woh­nen. Er ent­schied sich für Deutsch­land: Sei­ne Mut­ter ist Deut­sche, er konn­te die Spra­che spre­chen, sei­ne Schwes­ter leb­te be­reits in Köln und so folg­te er ihr. Der An­fang war schwer. Er hat­te kei­ne Freun­de. Doch mit der Zeit hat er sich ein­ge­lebt. Er mach­te Kon­tak­te und fand ei­ne An­stel­lung als Lek­tor und Über­set­zer beim Kö­ne­mann-Ver­lag, der auch fremd­spra­chi­ge Bü­cher he­raus­gibt. An Deutsch­land schätzt er die kul­tu­rel­le Viel­falt, das In­te­res­se und die Be­schäf­ti­gung mit an­de­ren Spra­chen und Kul­tu­ren - und die In­di­vi­du­a­li­tät zu pfle­gen. Trotz­dem kann er sich nicht vor­stel­len, in Deutsch­land alt zu wer­den. Er fühlt sich als Por­tu­gie­se, Lis­sa­bon sieht er als sein Zu­hau­se. So lebt Ricardo Esteves Correia heu­te wie­der in sei­ner Hei­mat­stadt Lis­sa­bon.

kontakt

Leostr.  11
Köln/Cologne
D/ger

+49 221 9520952

mailto: migrationnarratives.org

Mails, Nachrichten & Kommentare an das migration-audio-archiv

Features

Get Started

About

Impressum

Support / Partner

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-7a7a7a

a project made by

getragen durch

unterstützt von

artradio-7a7a7a

xident labs.

migration-audio-archiv e.V.

audio/technische unterstützung

courtesy of

als gemeinnützig, auf dem Gebiet der
Förderung von Kunst und Kultur,
Forschung und kultureller Bildung
und insbes. auf dem Gebiet
Oral History und Migrationsgeschichte
tätig, anerkannter Verein

© 2020 / Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved insbes. auch aller Persönlichkeitsschutzrechte

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-logo1000

Ein Projekt von:

logo-exile.jpg

Mit Mitteln des

logo-BMZ.jpg

Produktion:

logo-artradio-de.jpg
Nach oben