HENRY GRUEN

Jü­di­scher Re­mi­grant aus Köln

"Ich woll­te be­wei­sen, dass Hit­ler sein Ziel nicht er­reicht hat."

Kurzinfo
Heinz Grünebaum er­leb­te als jü­di­sches Kind im Deutsch­land des Na­ti­o­nal­so­zi­a­lis­mus die 'Ex­plo­si­on der nack­ten Ge­walt'. Als er 15 Jah­re alt war, schick­ten ihn sei­ne El­tern in ei­nem Kin­der­trans­port nach Eng­land. Er sah sie und sei­ne Schwes­ter nie wie­der.
audio/version

multimedia-archiv-version
Abstract / Zusammenfassung
Als die Woh­nung sei­ner El­tern in Köln Ehren­feld ge­plün­dert und in Brand ge­steckt wur­de, konn­te er als ein­zi­ges Er­in­ne­rungs­stück ein No­ten­buch von Bach ret­ten. Heinz Grü­ne­baum er­leb­te als jü­di­sches Kind im Deutsch­land des Na­ti­o­nal­so­zi­a­lis­mus die 'Ex­plo­si­on der nack­ten Ge­walt'. Als er 15 Jah­re alt war, schick­ten ihn sei­ne El­tern in ei­nem Kin­der­trans­port nach Eng­land, er sah sie und sei­ne Schwes­ter nie wie­der. 27 Jah­re lang leb­te er in Groß­bri­tan­ni­en und Ame­ri­ka und ent­schied sich 1971 nach Deutsch­land zu­rück­zu­kom­men. Mit ei­nem Schiff kehr­te der jü­di­sche Aus­wan­de­rer als Henry Gruen nach Deutsch­land zu­rück: Die Ver­bun­den­heit zu Köln, das In­te­res­se für die po­li­ti­sche Ent­wick­lung in Deutsch­land und ein An­ge­bot am Max-Planck-In­sti­tut in Mül­heim wa­ren die Grün­de für sei­ne Rück­kehr. 'Ich woll­te de­mons­trie­ren, dass Hit­ler sein Ziel, die Ju­den aus Deutsch­land zu ver­trei­ben, nicht er­reicht hat', er­in­nert er sich. Henry Gruen be­reut es nicht, zu­rück­ge­kom­men zu sein, er woll­te und er hat sich ver­söhnt mit Deutsch­land, der 'Hei­mat sei­ner Ju­gend'.

kontakt

Leostr.  11
Köln/Cologne
D/ger

+49 221 9520952

mailto: migrationnarratives.org

Mails, Nachrichten & Kommentare an das migration-audio-archiv

Features

Get Started

About

Impressum

Support / Partner

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-7a7a7a

a project made by

getragen durch

co/produziert von

xident labs.

migration-audio-archiv e.V.

audio/technische unterstützung

courtesy of

als gemeinnützig, auf dem Gebiet der
Förderung von Kunst und Kultur,
Forschung und kultureller Bildung
und insbes. auf dem Gebiet
Oral History und Migrationsgeschichte
tätig, anerkannter Verein

© 2020 / Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved insbes. auch aller Persönlichkeitsschutzrechte

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-logo1000

Ein Projekt von:

logo-exile.jpg

Mit Mitteln des

logo-BMZ.jpg

Produktion:

logo-artradio-de.jpg
Nach oben