DRAGANA KORIĆ

Ärz­tin aus Sa­ra­je­vo

"Trotz al­ler Hin­der­nis­se ha­ben wir viel ge­schafft in die­sem Land!"

Kurzinfo
Dragana Korić flüch­te­te 1992 wäh­rend des Krie­ges in Ju­go­sla­wi­en mit ih­ren bei­den Kin­dern aus dem be­la­ger­ten Sa­ra­je­vo. Die Fa­mi­lie glaub­te, sie könn­te nach ein paar Mo­na­ten wie­der zu­rück­keh­ren.
audio/version
multimedia-archiv-version
Abstract / Zusammenfassung
1992 wäh­rend des Bal­kan­kriegs floh Dragana Korić mit ih­ren beivden Kin­dern aus der be­la­ger­ten Stadt Sa­ra­je­vo. Nur für ein paar Mo­na­te, dach­ten sie. Als ih­nen nach ei­ni­gen Mo­na­ten klar wur­de, dass sie nicht bald wür­den zu­rück­keh­ren kön­nen, ging die un­frei­wil­li­ge Rei­se wei­ter nach Deutsch­land, nach Mün­ster. Sie hat­ten er­fah­ren, dass in Mün­ster kirch­lich und po­li­tisch en­ga­gier­te Men­schen Bal­kan­kriegs­flücht­lin­gen hel­fen. In Sa­ra­je­vo hat­te Dragana Korić als Ärz­tin im Kran­ken­haus ge­ar­bei­tet, in Deutsch­land be­kam sie kei­ne Er­laub­nis zu prak­ti­zie­ren und ar­bei­te­te jah­re­lang als Pfle­ge­hel­fe­rin in Kran­ken­häu­sern. Erst nach zehn Jah­ren, nach ih­rer Ei­nbür­ge­rung, konn­te sie in ih­ren al­ten Be­ruf wie­der ein­stei­gen. Ih­re Ar­beits­zeit als Ärz­tin im ehe­ma­li­gen Ju­go­sla­wi­en wur­de ihr nicht an­ge­rech­net. Mitt­ler­wei­le fühlt sie sich in Deutsch­land recht hei­misch. Den Zer­fall Ju­go­sla­wi­ens hat sie 'von au­ßen', d.h. in Deutsch­land, er­lebt und kann ihn im­mer noch nicht be­grei­fen. Mit dem En­de Ju­go­sla­wi­ens hat sie ih­re Hei­mat ver­lo­ren. So gibt es für die Fa­mi­lie auch kei­ne Rück­kehr mehr in das neue Staats­ge­bil­de.

kontakt

Leostr.  11
Köln/Cologne
D/ger

+49 221 9520952

mailto: migrationnarratives.org

Mails, Nachrichten & Kommentare an das migration-audio-archiv

Features

Get Started

About

Impressum

Support / Partner

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-7a7a7a

a project made by

getragen durch

unterstützt von

artradio-7a7a7a

xident labs.

migration-audio-archiv e.V.

audio/technische unterstützung

courtesy of

als gemeinnützig, auf dem Gebiet der
Förderung von Kunst und Kultur,
Forschung und kultureller Bildung
und insbes. auf dem Gebiet
Oral History und Migrationsgeschichte
tätig, anerkannter Verein

© 2020 / Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved insbes. auch aller Persönlichkeitsschutzrechte

Mit freundlicher Unterstützung durch die

sue-logo1000

Ein Projekt von:

logo-exile.jpg

Mit Mitteln des

logo-BMZ.jpg

Produktion:

logo-artradio-de.jpg
Nach oben